Mapserver

Mit dem Ende der ersten Projektphase steht eine Vielzahl an räumlichen Informationen zu biotischen und abiotischen Faktoren zur Verfügung. Auf Teilprojektebene sind diese Daten weitgehend ausgewertet. Die räumlichen Analysen sollen mit Hilfe von GIS-Technologie in Zusammenarbeit mit den einzelnen Teilprojekten durchgeführt werden.

Die über den Gesamtzeitraum erhobenen Daten aller Teilprojekte werden dazu zentral archiviert und dokumentiert. Um allen Projektteilnehmern die erhobenen und berechneten Raum- und Sachdaten zur Verfügung zu stellen, ist ein Mapserver eingerichtet worden, der das Kartenmaterial und die Daten so aufbereitet, dass sie über das Internet abgerufen und visualisiert werden können.

Der Mapserver ist nur für die MitarbeiterInnen des Projekts „Hof Ritzerau” uneingeschränkt zugänglich, Externe erhalten eine Auswahl der verfügbaren Karten.über den "Gastzugang".

 

 Mapserver

Screenshot des Mapserver-Fensters. (Der Mapserver ist nur für die MitarbeiterInnen des Projekts „Hof Ritzerau” uneingeschränkt zugänglich, Externe erhalten eine Auswahl der verfügbaren Karten über den " Gastzugang".)




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de