Metadatenkatalog: GeoNetwork

Kurze Einführung in die Funktionen des OpenSource-Metadatenkatalogs GeoNetwork und die Anpassungen, die im Rahmen des Projekts "Hof Ritzerau" vorgenommen wurden.

Kurze Einführung in die Funktionen des OpenSource-Metadatenkatalogs GeoNetwork und die Anpassungen, die im Rahmen des Projekts "Hof Ritzerau" vorgenommen wurden.

Metadatenkatalog GeoNetwork

Der Metadatenkatalog GeoNetwork wurde von den internationalen Organisationen FAO, WFP und UNEP als Open Source Software entwickelt, um den Austausch und die Nutzung von (räumlichen) Daten zu verbessern. Die Anwendung bietet die Möglichkeit, Metadaten entsprechend internationaler Standards zu erzeugen und auf einer Weboberfläche zu publizieren. Zusätzlich ist eine Suchmaschine enthalten, die die Metadatensätze nach Stichworten, geographischen Gebieten und Zeiträumen durchsuchen kann. Hier ein kurzer Überblick über die Funktionalität von GeoNetwork:

  • Editor: Umfangreicher Metadaten-Editor (unterstützt internationale Standards wie z.B. ISO19115, FDGC und Dublin Core)
  • Katalog: Katalog-Funktion für die Verwaltung von Daten mit Raumbezug; integrierte Recherchefunktion (Räumlich, thematisch, Volltextsuche)
  • Mapserver: In die Software integrierter Mapserver, der auf die Daten externer Mapserver (z.B. UMN Mapserver) zugreifen kann

 

Der Metadatenkatalog GeoNetwork bietet also eine geeignete Grundfunktionalität, die an den speziellen Bedürfnissen des Projektes "Hof Ritzerau" orientiert erweitert wurden. Eine wichtige Anpassung bestand in der Übersetzung der Weboberfläche ins Deutsche. Dies erleichtert den Umgang mit den ohnehin sehr komplexen Metadatenmodellen. Des Weiteren wurde das in Deutschland gängige Metadatenmodell ISO 19115 so ergänzt, dass jedem Datensatz noch zusätzlich projektspezifische Merkmale mitgegeben werden können. Um das Erzeugen und Bearbeiten der Metadaten zu vereinfachen wurden spezielle Profile angelegt, die sich wiederholende Eingaben automatisch ausfüllen und für den Standardnutzer nicht relevante Angaben verbergen.

 

Erweiterung des Funktionsumfangs von GeoNetwork für Projekt "Hof Ritzerau"

a) Deutsche Übersetzung

Um das ohnehin schon komplexe Thema "Metadaten" etwas zu vereinfachen, wurde eine deutsche Übersetzung der kompletten GeoNetwork-Oberfläche erstellt. Folgende Bereiche sind davon betroffen:

  • Web-Oberfläche
  • Elemente des Metadatenstandards ISO19115
  • Elemente des Metadatenstandards Dublin Core
  • Hilfetexte zu den einzelnen Elementen des Metadatenstandards

 

Die Übersetzung von Web-Oberfläche und Hilfetexten erfolgte individuell und kontextbezogen. Die Übersetzung der Metadatenelemente des Standards ISO 19115 orientiert sich in groben Zügen an der bereits bestehenden Übersetzung des Schweizer Metadatenmodells GM03 und enthält Ergänzungen aus der Übersetzung von GISWORKS, viele Elemente wurden jedoch neu übersetzt. Die deutsche Übersetzung des Dublin Core Metadata Element Sets 1.1 wurde aus einem Dokument des Kompetenzzentrums Interoperable Metadaten (KIM) übernommen.

 

Zugang zum Metadatenkatalog des Projekts "Hof Ritzerau"

 

b) Eigenes Metadatenmodell ISO 19115-OEZK

für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de