Dr. Franziska Peter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Olshausenstr. 75, Raum 209
Telefon: 0431-880 1106
Telefax: 0431-880 4083
fpeter@ecology.uni-kiel.de

Forschungsgebiete

  • Biodiversität & Naturschutz

  • Landnutzungswandel (u.a. Verlust naturnaher Habitate, Habitatfragmentierung, Windkraft im Wald)

  • Agrarumweltmaßnahmen (z.B. Blühflächen)

  • trophische Kaskaden & Ökosystemleistungen (u.a. Bestäubung, natürliche Schädlingskontrolle, Samenausbreitung)

  • Arteigenschaften als Link zur Umwelt (response traits) & Ökosystemleistungen (functional traits)

 

Wissenschaftlicher Werdegang und Tätigkeiten

 

Akademische Tätigkeiten

seit 11/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Landschaftsökologie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2011 - 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Naturschutz, Philipps-Universität Marburg

2010 - 2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, AG Landschaftsökologie, Justus-Liebig-Universität Gießen
 

Akademischer Werdegang

2011 - 2015

Promotionsstudium, AG Naturschutz (Prof. Dr. Nina Farwig), Philipps-Universität Marburg

2004 - 2010

Studium der Biologie, Justus-Liebig-Universität Gießen; Diplomarbeit in der AG Landschaftsökologie (Prof. Dr. Volkmar Wolters)

 

Arbeitsgebiet und Aufgabenbereich

       

Aktuelle Projektschwerpunkte:

  • TripleB - Einfluss von Blühstreifen & naturnahen Habitaten auf Insekten, Vögel & Fledermäuse

  • Windkraft im Wald - Einfluss auch Vögel & Fledermäuse

 

Lehre (aktuell):

  • Grundlagen der räumlichen Umweltplanung (AEF-agr036)

  • GIS & population dynamics in landscapes (AEF-EM036)

  • Ecosystem services in agro-ecosystems (AEF-agr852)

  • Integrated management of rural & woodland regions (AEF-agr078)

 

Publikationen

  • Farwig N, Ammer C, Annighöfer P, Baur B, Behringer D, Diekötter T, Hotes S, Leyer I, Müller J, Peter F, Riecken U, Rudolph A, Thorn S, Werk K, Ziegenhagen B (2017) Bridging science and practice in conservation: Deficits and challenges from a research perspective. Basic and Applied Ecology 24:1-8
  • Peter F, Schabo DG, Grieve GRH, Farwig N (2015) Forest fragmentation drives the loss of insectivorous birds and an associated increase in herbivory. Biotropica 47:626-635
  • Peter F, Schabo DG, Farwig N (2014) Effects of local tree diversity on herbivore communities diminish with increasing forest fragmentation on the landscape scale. PLoS ONE
  • Diekötter T, Peter F, Jauker B, Wolters V, Jauker F (2014) Mass-flowering crops increase richness of cavity nesting bees and wasps in modern agro-ecosystems. GCB Bioenergy 6:219-226
  • Grass I, Schabo DG, Peter F, Farwig N (2013): Additive effects of exotic plant abundance and land-use intensity on plant-pollinator interactions. Oecologia 173:913-923
  • Jauker F, Peter F, Wolters V, Diekötter T (2012): Early reproductive benefits of mass-flowering crops to the solitary bee Osmia rufa outbalance post-flowering disadvantages. Basic and Applied Ecology 13:268-276
  • Wolters V, Diehl E, Peter F, Hotes S (2011) Biodiversity and spatial structure of agricultural landscapes: lessons learned from the BIOPLEX-Project. – In: Neue Wege zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der Agrobiodiversität – Effektivität und Perspektiven von Fördermaßnahmen im Agrarbereich. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt (IBV), pp. 50-69.
  • Diekötter T, Kadoya T, Peter F, Wolters V, Jauker F (2010) Oilseed rape crops distort plant-pollinator interactions. Journal of Applied Ecology 47:209-214