Erfassung der Moose

Erfassung der Moose der Kurischen Nehrung

 

Kurzfassung:

Die Moosarten im russischen Teil der Kurischen Nehrung wurden erfasst und mit historischen Quellenanageben verglichen. Es wurden bisher 223 Taxa gefunden, von denen 203 Arten zuzüglich einer Unterart und drei Varietäten in den letzten 30 Jahren nachgewiesen werden konnten. 15 Arten gelten als verschollen. Besonders berücksichtigt wurden landesweit bedeutsame Arten wie Odontoschisma sphagni und Sphagnum molle sowie die Neophyten Ortodontium lineare und Campylopus introflexus. Letztere wurden erstmals aus dem Gebiet für Russland nachgewiesen.

 

Teilprojektinformationen

Teilprojektlaufzeit: 01.01.1999 bis 31.12.2006

Wissenschaftl. Koordination: Maxim G. Napreenko

Wissenschaftl. Bearbeiter: Maxim G. Napreenko (Kaliningrad); Larissa V. Razgulyaeva (Kaliningrad);Dr. C. Dolnik

 




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de