Wisentgehege Kropp

Lebensräume für Wisente im ehemaligen Bundeswehrdepot Kropp

Kurzfassung:

In Zusammenarbeit mit dem Verein Weidelandschaften e. V., der sich der Landschaftspflege mit Großherbivoren verschrieben hat, wurde auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehr-Munitionsdepot Kropp ein Wisentgehege eingerichtet. Auf einer Fläche von 168 ha sollen 25 der früher in den mitteleuropäischen Wäldern heimischen Wisente einen neuen Lebensraum finden und als landschaftsgestaltende Großherbivore für den Naturschutz zum Einsatz kommen. Viele alte Militäranlagen weisen durch fehlende oder extensive lndwirtschaftliche Nutzung auch heute noch besonders nährstoffarmen Böden auf, die Rückzugsgebiete für viele heute in der Kulturlandschaft seltene Pflanzen- und Tierarten sein können. Nach dem Konzept der halboffenen Weidelandschaft sollen durch extensive Nutzung durch Großherbivore in Kropp derartige für den Naturschutz besonders wertvolle Flächen erhalten oder geschaffen werden. Bevor die Wisente in ihre neue Heimat entlassen werden, wurde der „status quo“ des Gebietes anhand einer Gehölz- und Biotoptypenkartierung erfasst, um die Veränderungen unter Einfluss der ganzjährigen Beweidung mit Wisenten verfolgen zu können und Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen für geschützte Biotope vorzubereiten.

 

Stichwörter:

Großherbivore

 

Projektinformationen

Laufzeit: 01.07.2005 bis 31.03.2006

Projektkoordination: Dr. Christian Dolnik

Studentische Hilfskräfte: Marina Noormann; Hauke Hinsch; Jana Körth

Kooperationspartner: Hille Widowsky

Auftraggeber: Verein Weidelandschaften e. V.




Zuständig für die Pflege dieser Seite: webmaster (at) ecology.uni-kiel.de